Aktuelle Publikationen

ARBEITS MARKT KULTUR — № 1/4 AUSBILDUNG

So vielfältig der Kulturbereich ist, so vielfältig sind auch die Ausbildungen, die in den Kulturarbeitsmarkt führen. Das duale Ausbildungssystem, also eine Ausbildung im Betrieb und eine schulische Bildung in der Berufsschule, die universitäre Ausbildung, oftmals gekoppelt mit Praktika, die Volontariate und das »Learning by doing« sind nur ein Ausschnitt aus den vielfältigen Möglichkeiten, fit für den Kulturarbeitsmarkt zu erden. Die Vielfalt der Zugänge zum Kulturarbeitsmarkt, macht es jungen Menschen nicht leicht, sich zurechtzufinden. Neben den öffentlichen und betrieblichen Ausbildungsstätten etablieren sich immer mehr private Anbieter auf dem Ausbildungsmarkt für Kulturberufe. In manchen neueren Kulturberufen, wie zum Beispiel dem Kulturmanagement, kann man den Überblick leicht verlieren. Bachelor- und Masterabschlüsse an fast unzähligen privaten und staatlichen Hochschulen qualifizieren mehr als 1.000 Kulturmanager jährlich. Werden sie wirklich gebraucht? Reicht ihre Ausbildung zur Bewältigung der neuen Herausforderungen im Kulturbereich wirklich aus? Sind die vielfältigen Abschlüsse untereinander vergleichbar? Und wird vielleicht gerade das nicht vermittelt, was dringend benötigt wird? Mit solchen und weiteren Fragen beschäftigt sich die Dokumentation.

Autorinnen und Autoren: Rolf Bolwin, Cornelia Dümcke, Titus Georgi, Herbert Grüner, Andreas Günewald, Regina Guhl, Susanne Keuchel, Titus Kockel, Monika Kolb-Klausch, Jürgen König, Jörg Löwer, Birgit Mandel, Juliane Müller, Barbara Polaczek, Susanne Rode-Breymann, Sabrina Sadowska, Anja Schaluschke, Werner Schaub, Anne Schulz, Gabriele Schulz, Christine Schulz-Grotkopp, Edmund Wächter, Johanna Wanka, Klaus Ulrich Werner, Olaf Zimmermann

Wir berechnen keine Versandkosten!

Herausgeber: Olaf Zimmermann + Theo Geißler
56 Seiten
ISBN 978-3-934868-37-3
Preis: 4,20
Bestellen: Stück
Islam ∙ Kultur ∙ Politik - Aus Politik & Kultur 11

"Islam ∙ Kultur ∙ Politik" – hinter diesem Dreiklang steht das Aufzeigen der Beziehung zwischen dem Islam als Religion, der islamischen Kultur und der Politik um und über den Islam.

Namhafte Autoren aus Wissenschaft, Kultur, Politik, Verbänden, Medien und Kirchen setzen sich auf 404 Seiten mit dem Spannungsfeld von Islam, Kultur und Politik auseinander.

Themen sind die Vielfalt des Islams, seine unterschiedlichen Ausprägungen und die Ausübung des Islams besonders in Deutschland. Dem kulturellen Bruch des 11. September 2001 und der daraus folgenden Auseinandersetzung mit dem Islam wird nachgespürt. Das Spannungsfeld zwischen Islamwissenschaft und islamischen Studien wird gezeigt. Der Darstellung des Islams in den Medien wird nachgegangen. Es wird gefragt nach islamischer Mode, islamischer Jugendkultur, islamischer Zivilgesellschaft und dem islamischen Recht in Deutschland. Über allem steht die Auffassung, dass der Islam wie auch die Muslime zu Deutschland gehören und Teil der religiösen und kulturellen Vielfalt in Deutschland sind.

Das Inhaltsverzeichnis des Buches kann hier abgerufen werden!

Wir berechnen keine Versandkosten!

Hg. v. Olaf Zimmermann, Theo Geißler
404 Seiten
ISBN 978-3-934868-31-1
Preis: 18,80
Bestellen: Stück
Save the Rights! – Dossier »Verwertungsgesellschaften«

Es gibt wohl keine anderen Einrichtungen im Kulturbereich, deren Arbeit missverstandener wird als die der Verwertungsgesellschaften. Verwertungsgesellschaften sind Zweckverbünde der Künstler und der Produzenten und Verwerter künstlerischer Leistungen. Sie können besonders dort erfolgreich Einnahmen für ihre Mitglieder akquirieren, wo der Einzelne erfolglos bleiben würde. Sie sichern die Rechte ihrer Mitglieder, damit sie einen Ertrag aus der Nutzung ihrer kreativen Leistung ziehen können. Sie sind letztlich Genossenschaften, deren Ziel die wirtschaftliche und oftmals auch kulturelle und soziale Förderung ihrer Mitglieder ist. Sie sind für den Kulturbereich unverzichtbar!

In der Onlineversion kann das Dossier kostenlos hier als pdf-Datei abgerufen werden.

Wir berechnen keine Versandkosten!

Herausgeber: Olaf Zimmermann + Theo Geißler.

Mit einem Aufsatz von Bundesjustizminister Heiko Maas und weiteren Texten von: Jürgen Becker; Gabriele Beger; Guido Evers; Christian Flisek; Tilo Gerlach; Ursula Goebel; Dieter Gorny; Harald Heker; u.a.

56 Seiten
ISBN 978-3-934868-36-6
Preis: 4,20
Bestellen: Stück
Disputationen: Reflexionen zum Reformationsjubiläum 2017 (erweiterte und aktualisierte 2. Auflage)

Im Jahr 2017 jährt sich zum 500sten Mal der Thesenanschlag Martin Luthers an die Schlosskirche in Wittenberg. Anlass genug sich mit dem Reformator, seinen Weggefährten und Gegnern, den Wirkungen der Reformation auf Politik, Gesellschaft und vor allem Kultur auseinanderzusetzen. Die Autoren der Beiträge in diesem Band nähern sich jeweils auf eine ganz individuelle Weise der Reformation. Sie setzen sich mit dem historischen Martin Luther, mit den Wirkungen der Reformation in Vergangenheit und Gegenwart und vor allem damit auseinander, was 500 Jahre Reformation heute bedeuten.

Das Inhaltsverzeichnis, sowie das Vorwort und die Einleitung des Buches kann hier abgerufen werden!

Wir berechnen keine Versandkosten!

Herausgeber: Olaf Zimmermann + Theo Geissler.

Mit Texten von: Petra Bahr, Heinrich Bedford-Strohm, Wolfgang Böhmer, André Brie, Tom Buhrow, Udo Dahmen, Stephan Dorgerloh, Markus Dröge, Torsten Ehrke, Volker Faigle, Kerstin Griese, Hermann Gröhe, u.a.

200 Seiten
ISBN 978-3-934868-29-8
Preis: 14,80
Bestellen: Stück
Kunst und Kommerz - Dossier »Kultur- und Kreativwirtschaft«

Die Kultur- und Kreativwirtschaft in Deutschland ist nicht nur einer der größten Teilmärkte im Land, der selbst an den von der Politik heftig gepäppelten Automobilmarkt fast heranreicht, sie ist auch einer der größten Wachstumsmärkte überhaupt. Vom fast autistisch arbeitenden Künstler in seinem Atelier, bis zum weltweit vernetzten Medienmulti reicht dieser Markt. Vom klassischen Buchmarkt bis zum noch jungen Gamesmarkt, dessen Umsatz in Deutschland den Musikmarkt bereits überflügelt hat. Bildende Kunst, Darstellende Kunst, Literatur, Musik, Design, Architektur, Medien, Computerspiele und viele andere künstlerische Bereiche finden sich. Jedes Marktsegment hat seine eigenen Regeln, hat seine spezifischen Erfolgsbedingungen. Alle sind unvergleichbar. Nein, trotz ihrer Unterschiedlichkeit sind sie grundsätzlich vergleichbar, weil alle kulturellen Teilmärkte nur funktionieren, wenn spezifische Verwertungsketten intakt sind. Am Anfang steht der Urheber, am Ende der Kunde, dazwischen sind die spezifischen Glieder der Wertschöpfungskette.

In der Onlineversion kann das Dossier kostenlos hier als pdf-Datei abgerufen werden.

Wir berechnen keine Versandkosten!

Herausgeber: Olaf Zimmermann + Theo Geißler
56 Seiten
ISBN 978-3-934868-35-9
Preis: 4,20
Bestellen: Stück
TTIP, CETA & CO: Zu den Auswirkungen der Freihandelsabkommen auf Kultur und Medien - Aus Politik & Kultur 13

Spätestens mit Beginn der intensiven Verhandlungen zur Liberalisierung des Welthandels Mitte der 1990er Jahre ist auch der Kultur- und Medienbereich in das Visier der Handelsliberalisierer geraten.

In diesem Band sind Beiträge aus Politik & Kultur, der Zeitung des Deutschen Kulturrates, der letzten 13 Jahre zusammengefasst, in denen es um den Welthandel, den Schutz für Kultur, kulturelle Bildung und Medien, die derzeit in Verhandlung stehenden Freihandelsabkommen TTIP, CETA, TiSA und nicht zuletzt um die Wirkung der UNESCO-Konvention zum Schutz und zur Förderung der Vielfalt kultureller Ausdrucksformen geht. Die Artikel zeigen die Entwicklung der kulturpolitischen Diskussion im letzten Jahrzehnt.

Ergänzend sind die Stellungnahmen des Deutschen Kulturrates zur internationalen Handelspolitik versammelt. Im Anhang ist die UNESCO-Konvention zum Schutz und zur Förderung der Vielfalt kultureller Ausdrucksformen dokumentiert sowie die Freihandelsabkommen TTIP, CETA & Co. kurz erläutert.

Rezension: „Schnell spürt man bei der Lektüre: Das ist nicht überschäumendes, wildes Feuilleton, das um der schönen Formulierung und der Aufregung willen ein Thema hochpeitscht. Hier sorgen sich kundige Menschen, dass etwas leichtfertig aufs Spiel gesetzt wird. Von Leuten, die die Auswirkungen mancher Fußnoten gar nicht begreifen.“ Petra Pinzler in «Der Unfreihandel» Sep. 2015

Das Buch kann hier als E-Book kostenfrei abgerufen werden!

Das Buch ist in der gedruckten Version zur Zeit nicht lieferbar. Die zweite erweiterte Auflage erscheint im Frühjahr 2016.

Sie können die zweite Auflage des Buches gerne hier vorbestellen.

Wir berechnen keine Versandkosten!

Herausgeber: Olaf Zimmermann + Theo Geissler
320 Seiten
ISBN 978-3-934868-34-2-1
Preis: 18,80
Bestellen: Stück
Kulturpolitik auf den Punkt gebracht - Kommentare und Begriffe von Olaf Zimmermann- Aus Politik & Kultur 12

Seit 12 Jahren erscheint Politik & Kultur, die Zeitung des Deutschen Kulturrates, jeweils mit einem Editorial des Herausgebers Olaf Zimmermann. Die Editorials sind eine ungewöhnliche Kommentarsammlung zur jüngsten Kulturpolitik. Von armen Künstlern, obsessiven Sammlern, von vielerlei Kooperationsverboten, von kulturell gebildeten Turbokindern, vom nervenden Kulturföderalismus, von der Verderbtheit der computerspielenden Jugend, vom familiären Egotrip der Wagners, von Humboldt’schen- Schloss-Fantasien und bröckelnden Mahnmahlen, von ruhmlosen Jubiläen und anderen leitkulturellen Irrungen und von vielen wunderbaren Kultur-Träumen schreibt Olaf Zimmermann in 72 kulturpolitischen Kommentaren.

Ein umfangreiches kulturpolitisches Glossar ergänzt die Kommentarsammlung und macht das Buch zu einem unentbehrlichen Hilfsmittel durch das Labyrinth der Kulturpolitik.

Die neue musikzeitung (Ausgabe Dezember 2014) schreibt über das Buch: "Teils bissige, teils nachdenkliche, stets aber kluge Streiflichter auf aktuelle kulturpolitische Szenerien."

Das Orchester (12/2014) meint über das Buch: "Jeder, der in der Kulturpolitik fundiert mitreden will, wird in diesem lesenswerten Buch komprimierte und wertvolle Argumentationshilfen finden."

Das Musikforum (01/2015) schreibt: "Mit seinem kürzlich erschienen Buch Kulturpolitik auf den Punkt gebracht liefert Olaf Zimmermann ein Resümee über die kulturpolitischen Debatten der vergangenen zwölf Jahre, die er als Geschäftsführer des Deutschen Kulturrats wesentlich mitprägte. Eines ist klar: In der Kulturpolitik hat sich in dieser Zeit viel getan – und die Herausforderungen werden nicht weniger."

Das Inhalts-, Stichwort- und Personenverzeichnis des Buches kann hier abgerufen werden!

Wir berechnen keine Versandkosten!

Hg. v. Olaf Zimmermann, Theo Geißler
139 Seiten
ISBN 978-3-934868-32-8
Preis: 9,80
Bestellen: Stück
Der WDR als Kulturakteur - Anspruch • Erwartung • Wirklichkeit

Der WDR ist die größte ARD-Anstalt. Er verfügt über das größte Budget, er hat die meisten Mitarbeiter, er versorgt das bevölkerungsreichste Sendegebiet, er repräsentiert die ARD auf internationaler Ebene. Er ist ein Sender der Superlative!

Trotzdem wird der WDR auch aus dem Kulturbereich heraus kritisiert:

  • Sinkt das Niveau wirklich ins Bodenlose?
  • Gewinnt die seichte Unterhaltung wirklich die Oberhand über die seriöse Information und die ernste Kultur?
  • Beutet der Sender die freiberuflichen Kulturschaffenden wirklich immer mehr aus?
  • Werden die Kultursendungen wirklich immer mehr in die Spartenprogramme oder in die späten Nachtstunden verschoben?

Der gefühlten Wahrheit Fakten gegenüberzustellen, die die Gefühle bestätigen oder widerlegen, ist das Ziel der Studie. Gerade der Kulturbereich, der vom Wohl und Wehe des öffentlich-rechtlichen Rundfunks unmittelbar betroffen ist, kann es sich nicht leisten, seine Beurteilungen zu einem nicht geringen Anteil aus dem Bauch heraus zu treffen.

Wir berechnen keine Versandkosten!

Herausgegeben vom Deutschen Kulturrat

Autoren: Gabriele Schulz, Stefanie Ernst, Olaf Zimmermann

464 Seiten
ISBN 978-3-934868-22-9
Preis: 24,90
Bestellen: Stück
Arbeitsmarkt Kultur: Vom Nischenmarkt zur Boombranche - Aus Politik & Kultur 9

Die Kultur- und Kreativwirtschaft boomt. Längst hat sich der einstige Nischenmarkt zum wirtschaftsstarken Aushängeschild entwickelt. Doch wie ist der Arbeitsmarkt Kultur eigentlich aufgestellt, wie kann er charakterisiert werden?

Die Autoren des vorliegenden Bandes werfen einen Blick auf die Kulturberufe der verschiedenen künstlerischen Sparten und auf die Besonderheiten der jeweiligen Ausbildungssituation. Sie stellen Fragen, wo es Herausragendes gibt und wo Brüche oder Schieflagen existieren. Wie ist es mit der sozialen Sicherung der Künstler und Kulturschaffenden von heute bestellt? Kann man mit Kunst überleben oder überlebt man trotz Kunst? Der vorliegende Band versteht sich als eine erste Annäherung an dieses komplexe Themenfeld.

Das Inhaltsverzeichnis und die Autorenliste des Buches können hier abgerufen werden!

Wir berechnen keine Versandkosten!

Hg. v. Olaf Zimmermann, Theo Geißler
324 Seiten
ISBN 978-3-934868-28-1
Preis: 18,80
Bestellen: Stück
Kulturelle Vielfalt leben: Chancen und Herausforderungen interkultureller Bildung - Aus Politik & Kultur 8

Vielfalt wird gelebt, Vielfalt wird in nahezu allen Lebensbereichen hervorgehoben. Kurz: Vielfalt ist Trumpf – gerade gegen Einfalt. Vielfalt steckt überall, selbstverständlich oder gerade auch im Kulturbereich.

Im Fokus des vorliegenden Bandes stehen die Begriffspaare kulturelle Vielfalt und interkulturelle Bildung. Hinter diesen Bezeichnungen verbergen sich Fragen nach den Chancen und Herausforderungen, aber auch nach den Problemen, die die Vielfalt des kulturellen Lebens mit sich bringt. Auf der Folie einer facettenreichen Gesellschaft wird der Bogen gespannt von der Migrationsgeschichte über die Integrationspolitik, von den vorhandenen Initiativen zivilgesellschaftlicher Akteure in der Integrationsarbeit bis hin zu einer Bestandsaufnahme der interkulturellen Praxis.

Das Inhaltsverzeichnis und die Autorenliste des Buches können hier abgerufen werden!

Wir berechnen keine Versandkosten!

Hg. v. Olaf Zimmermann, Theo Geißler
368 Seiten
ISBN 978-3-934868-27-4
Preis: 18,80
Bestellen: Stück
Politik & Kultur -Aktuelle Ausgabe-
Die Zeitung des Deutschen Kulturrates [Jan.-Feb. 2016]

Schwerpunkt deser Ausgabe: Schriftliches Kulturgut - Über die Bedeutung der Originale und deren Digitalisierung Soll unser schriftliches Kulturgut als eines unserer materialisierten Gedächtnisse auch in Zukunft erhalten bleiben und öffentlich zugänglich sein, müssen jetzt die politischen Weichen gestellt werden. Schriftliches Kulturgut ist mehr als Träger von Informationen, es ist Zeugnis von Vergangenheit und Gegenwart in seiner Materialität und in seinem Inhalt. Deshalb gilt eine klare Priorität: Zuerst Erhalt des Originals und dann seine Digitalisierung.

Dieser Ausgabe der Politik & Kultur liegt die Dokumentation ARBEITS MARKT KULTUR — № 1/4 AUSBILDUNG bei.  

In der Onlineversion kann die Zeitung kostenlos hier auch als pdf-Datei abgerufen werden.

Wir berechnen keine Versandkosten!

Zum Abonnieren der Zeitung bitte nach unter scrollen!

Hg. v. Olaf Zimmermann und Theo Geißler
32 Seiten
ISBN 161944217
Preis: 3,00
Bestellen: Stück
Politik & Kultur
Die Zeitung des Deutschen Kulturrates [Jahresabonnement = 6 Ausgaben]

Politik & Kultur, die Zeitung des Deutschen Kulturrates, erscheint sechsmal jährlich und ist in Bahnhofsbuchhandlungen und auf Flughäfen und im Abonnement erhältlich.

Zum Probelesen bitte hier klicken!

Ein kostenloses Probeexemplar können Sie hier anfordern!

Politik & Kultur liegen regelmäßig die Beilagen Kultur bildet und unregelmäßig Dossiers bei.

Wir berechnen keine Versandkosten!

Hg. v. Olaf Zimmermann und Theo Geißler
Seiten
ISBN 161944217
Preis: 18,00
Bestellen: Stück

Zahlungsart

Wir versenden auf Rechnung. Wir berechnen keine Versandkosten.

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen Ihre Bestellung zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Teilsendung oder das letzte Stück in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Deutscher Kulturrat e.V. post@kulturrat.de ) mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, werden wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der evtl. Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieser Bestellung bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.

Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.

Diese Widerrufsbelehrung ist für Bestellungen über das Internet gesetzlich vorgeschrieben und dient Ihrem Schutz.